.

..Qur'aan القرآن  Al Qur'aan  -  Die letzte Offenbarung Allahs (Gottes)

 

 Al Qur'aan

   

Im Namen Allahs, des Allerbarmers, des Barmherzigen!

Alif Lam Mim. (1) Dies ist das Buch, ohne Zweifel, eine Rechtleitung für die Gottesfürchtigen, (2) die an das Verborgene glauben und das Gebet verrichten und von dem ausgeben, was Wir ihnen beschert haben, (3) und die an das glauben, was auf dich und vor dir herabgesandt wurde, und die mit dem Jenseits fest rechnen. (4) Diese folgen der Leitung ihres Herrn und diese sind die Erfolgreichen. (5) Wahrlich, denen, die ungläubig sind, ist es gleich, ob du sie warnst oder nicht warnst: sie glauben nicht. (6) Versiegelt hat Allah ihre Herzen und ihr Gehör; und über ihren Augen liegt ein Schleier; ihnen wird eine gewaltige Strafe zuteil sein. (7) "Und manche Menschen sagen: "Wir glauben an Allah und an den Jüngsten Tag", doch sie sind keine Gläubigen. (8) Sie versuchen, Allah und die Gläubigen zu betrügen, und doch betrügen sie nur sich selbst, ohne dass sie dies empfinden. (9) In ihren Herzen ist eine Krankheit, und Allah mehrt ihre Krankheit, und für sie ist eine schmerzliche Strafe dafür (bestimmt), dass sie logen.

Im Gegensatz zu Stimmbänder, Papier und Tinte, wurde der Qur'aan nicht geschaffen, sondern ist die ungeschaffene Wahrheit von der wir durch den Qur'aan erfahren; die Stimme und die Schrift sind geschaffene Hilfsmittel um an die Wahrheit erinnert zu werden und diese nicht zu vergessen. Wenn Allah den Qur'aan als "Buch (Kitab)" erwähnt, so ist damit nicht das beschriebene Papier gemeint, sondern das geistige Kompendium bzw. das "Das Rezitierte", seien es metaphorische Hinweise, Hervorhebungen, Gleichnisse, geschichtliche Ereignisse oder bindende Gesetze usf..

Der Heilige Qur'aan hat 114 Suren und jede Sure hat unterschiedlich viele Verse (Ajaat). Übersetzungen mit ungefährer Bedeutung gibt es in vielen Sprachen, doch wird dabei das Wunder der damaligen Sprache nicht wiedergegeben. Das heute allgemein gesprochene Arabisch hat sich stark verändert.  Der Qur'aan hat alle früheren Offenbarungen des einen Gottes abgelöst.

Achte darauf, dass du dir nicht einbildest, den Qur'aan selbst interpretieren zu können, auch wenn es dir so erscheinen mag und deine Auffassung immer wieder zutreffen kann, wie etwa bei den metaphysischen Versen, die kaum einer Interpretation bedürfen Wenn du aber nicht den Tafsir (Qur'aan -Auslegung) authentischer Gelehrten folgst, gehst du früher oder später in die Irre wie viele vor dir. Selbst wenn du der arabischen Sprache mächtig bist und auf einer Islamischen Universität studiert hast, ist es für dich keinesfalls erlaubt, neue Interpretationen oder "Lesarten" - (als bedarfsorientierten Interpretationen) in Umlauf zu bringen. Es ist nicht mehr möglich den Sprachgebrauch und die Lebensweise im damaligen Arabien nachzuempfinden. Die Sprache des Qur'aan steht im Kontext des damaligen Sprachebrauchs, einer hoch entwickelten Dichtung aber auch einer Gesetzlosigkeit und extrem ablehnungswürdiger Gewohnheiten, so dass sich alle Charaktere von der Offenbarung angesprochen fühlen. Das Tor zur eigenwilligen Qur'aan - Interpretation war niemals offen so dass es hätte geschlossen werden können. Bedenke auch, dass jede Übersetzung zwangsläufig eine Art Interpretation ist. Muhammad Abu Bakr Müller

 

Einige Zahlen und Fakten zum Qur'aan 

 

  • Der Quran hat 114 Suren, unterteilt in 30 Teile, jeder Teil heißt „Dschuz'“.
  • Jeder Dschuz‘ ist wieder in 2 Teile aufgeteilt, diese Teile heißen „Hizb“.
  • Jedes Hizb hat 4 Teile, jedes Teil davon heißt „Rub'u“.
  • Der Name „Allah“ kommt 2707 mal vor.
  • Der Quran hat 323.670 Buchstaben, in 77.934 Wörtern.
  • Der Quran hat 87 Suren, die in Mekka offenbart wurden.
  • Der Quran hat 27 Suren, die in Medina offenbart wurden.
  • Alle Suren beginnen mit „Basmalah ….“ Im Namen Allahs, des Allerbarmers, des Barmherzigen! Außer einer Sura: Sura At-Tauba (die Reue) hat keine Basmalah.
  • Sura An-Naml (die Ameise) hat 2 Basmalah.
  • 6 Suren haben die Namen von Propheten: Yunus, Hud, Yusuf, Ibrahim, Muhammad, Noah.
  • Die 7. Sura heißt „Maryam“
  • Eine einzige Sura heißt „Ar-Rahman“, der Name Allah’s „Der Allerbarmer“
  • Die längste Sura, Sura Al-Baqara (die Kuh) hat 286 Verse (Aya).
  • Die kürzeste Sura – Al-Kauthar – hat nur 3 Verse.
  • Sura Al-Fatiha (die Eröffnende) ist die 1. Sura im Quran.
  • Die letzte Sura heißt An-Nas (die Menschen).
  • Der kürzeste „Vers“ heißt „Ta-ha“ und besteht aus nur 2 Buchstaben. Die Sura heißt auch so.
  • Der längste Vers ist der „Schuldenvers“, er ist Nr. 282 von Sura Al-Baqara (die Kuh) und handelt von den Schulden.
  • Es gibt 29 Suren die mit einzelnen Buchstaben beginnen, die keine (uns bekannte) Bedeutung haben; z.B. „Sad“, „Ta-Ha“, „Alif-Lam-Mim“
  • 5 Suren beginnen mit „Al-hamdulillah“ (Alles Lob gebührt Allah): Al-Fatiha, Al-Anna’m (das Vieh), Al Kahf (die Höhle), Saba‘, Fatir (der Schöpfer).
  • 7 Suren beginnen mit Tasbih „Subhan/Sabbaha/Jusabbehu“ (Preis sei Allah): Al-Isra (die Nachtreise), Al-A’la (der Allerhöchste), At-Taghabun (der verlorene Gewinn), Al-Dschum’a (der Freitag), As-Saff (die Reihe), Al-Haschr (die Versammlung), Al-Hadid (Eisen)
  • 3 Suren beginnen mit „O Prophet“:Al-Ahzab (die Parteien), At-Talaq (Scheiden), At-Tahrim (das Verbot).
  • 2 Suren beginnen mit „O du Verhüllter“ und „O du Bedeckter“: Al-Muzzamel (der Verhüllte) und Al-Muddather (der Bedeckte)
  • 3 Suren beginnen mit „O die ihr glaubt“:Al-Ma-ida (der Tisch), Al-Hudschurat (die Gemächer), Al-Mumta-hana (die Geprüfte)
  • 5 Suren beginnen mit „Sprich“:Al-Ginn, Al-Kafirun (die Ungläubigen), Al-Ichlas (die aufrichtige Ergebenheit), Al-Falaq (die Morgenröte), An-Nas (die Menschen)
  • 2 Suren beginnen mit „O ihr Menschen“:An-Nisa (die Frauen), Al-Hadsch (die Pilgerfahrt)
  • 4 Suren beginnen mit „Wir“: Al-Fatt-hu (der Sieg), Noah, Al-Qadr (die Bestimmung), Al-Kauthar (die Überfülle)
  • 15 Suren beginnen mit dem Schwur „Bei …“: Al-Zariat (die Aufwirbelnden), At-Tor (der Berg), An-Nadschm (der Stern), Al-Morsalat (die Windstöße), An-Nazi’at (die Entreißenden), Al-Buroudsch (die Türme), At-Tariq, Al-Fadscher (die Morgenröte), Asch-Schams (die Sonne), Al-Lail (die Nacht), Ad-Duha (der Vormittag), At-Tin (der Feigenbaum), Al-Ahdiat (die Renner), Al-Assr (der Nachmittag), As-Saffat (die Sich-Reihenden).

Quelle: https://islam-page.de/der-heilige-quran/zahlen-und-fakten-ueber-den-quran

 

.